Healthcare 1
Healthcare 3

Das Gesundheitswesen und seine Herausforderungen

Die Systeme des Gesundheitswesens sehen sich in der Zukunft wachsenden Herausforderungen ausgesetzt. Die grösste darunter wird die demografische Entwicklung mit einer zunehmend alternden Gesellschaft sein. Aber auch die wachsenden Belastungen der modernen Arbeitswelt und gesellschaftlicher Druck führen zu einer Vermehrung von psychischen Erkrankungen, deren Behandlung das Gesundheitswesen zunehmend belasten wird. Hinzu kommt ein Überhang an stationären Betten in Spitälern und Kliniken. Das ist auch vor dem Hintergrund interessant, dass ambulante Behandlungen weit günstiger zu realisieren sind. Die Entwicklung dieses Bereiches ist deshalb eine der Zukunftsaufgaben im Gesundheitswesen. Schon jetzt stellt die Pauschalisierung bei der Abrechnung von Krankheitsfällen nach DRG (Diagnosis Related Groups – deutsch: Diagnose bezogene Fallgruppen) Unternehmen im Gesundheitswesen weltweit vor organisatorische und wirtschaftliche Herausforderungen. Die Möglichkeit der Kostenanalyse spielt hier für die Unternehmen eine wichtige Rolle. Um die Qualität des Gesundheitswesens in der Schweiz stabil zu halten und auch die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) eingeforderte, erhöhte Transparenz und Steuerbarkeit zu erreichen, sind Lösungen gefragt.

Die Herausforderungen für Unternehmen im Gesundheitswesen

Spitäler und Kliniken in der Schweiz werden sich in Zukunft einem immer weiter steigenden Kostendruck ausgesetzt sehen. Die Antwort darauf ist eine effiziente Kostenanalyse, um das Zustandekommen von Leistungen und deren Kosten genau zuordnen zu können. Um die notwendigen Daten dafür verfügbar zu machen, ist auch die Investition in neue oder verbesserte Systeme wie ERP (Enterprise Ressource Planning) und eine branchengerechte Business Intelligence nötig. Die Datenverfügbarkeit ist bei diesen Herausforderungen besonders wichtig:

  • Kosten- und Leistungsbetrachtung nach REKOLE

  • Zertifizierung nach REKOLE (Revision der Kostenrechnung und Leistungserfassung) und ITAR_K (Integriertes Tarifmodell auf Basis der Kostenträgerrechnung)

  • Auswertung der Top DRG zur Kosten-/ Nutzenrechnung

  • Kennzahlenvergleich nach Fachbereich und Mitbewerber (Benchmarking)

  •  Ambulantes/stationäres Leistungs-Reporting

  •  Kosten/Leistungen pro Organisationseinheit (pflegerisch, fachlich)

  •  Transparenz gegenüber dem Bund (Bundesamt für Gesundheit)

Business Intelligence im Bereich Gesundheit

  • Realtime-Reportings bei der Spitalführung

  • Zeitnahe Auswertung durch Mitarbeiter

  • Auslastungsdarstellung von Betriebsbereichen

  • Darstellung von Prozessen und deren Effizienz

Aber auch im medizinischen Bereich ist die Auswertung von Daten dank einer BI-Lösung zukunftsweisend. Zum Beispiel:

  • Daten für Studien zu Krankheitsbildern abbilden, um so Behandlungsmethoden zu optimieren

  • Angewandte operativen Massnahmen analysieren und die mit dem bestem Heilungsverlauf herausfiltern

Einsatzbereiche für Business Intelligence im Bereich Gesundheit

Mit einer Business Intelligence (BI) haben Einrichtungen im Gesundheitswesen die Möglichkeit, alle vorhandenen aktuellen Daten jederzeit zu visualisieren, zu analysieren und auf dieser Basis gesicherte Entscheidungen zu treffen. Den Einsatzbereichen für eine BI im Gesundheitsbereich sind ausser der Einhaltung der gesetzlichen Regelungen des Datenschutzes kaum Grenzen gesetzt:

  • Kostentransparenz

  • Benchmarking

  • Prozessabbildung

  • Waren-/Bestellsysteme

  • Personalplanung

  • Auslastungsanalysen

Unsere Erfahrungen im Gesundheitswesen

Wir haben bereits einige Krankenhäuser bzw. Spitäler mit branchenspezifischen BI-Lösungen begleitet und daraus unser Know-how weiterentwickelt. Dabei wurden spezielle Produkte wie QlikView, Qlik Sense oder Qlik NPrinting erfolgreich für die Bereiche eingesetzt, die nach unserer Erfahrung für Unternehmen im Gesundheitswesen erste Priorität haben:

  •  Optimierung von Prozessen und Stammdaten

  • Kostentransparenz innerhalb der Business Intelligence abbilden

  • Bewältigung der komplexen Anforderungen nach DRG, REKOLE und ITAR_K

Informatec ist zertifizierter Expertise-Partner

Unser Technologiepartner Qlik hat uns für fünf seiner acht Branchen-Segmente einen “Expertise Status“ verliehen, auch für den Bereich Healthcare, unser Kompetenzfeld Gesundheitswesen in der Schweiz. Die Qualifizierung zum “Expertise Status“ beinhaltet einen internen Qualifikationsprozess. Dazu werden unter anderem dokumentierte Kunden-Erfahrungsberichte sowie praxiserprobte Qlik-Applikationen eingereicht. Mit unserem Status als Expertise-Partner von Qlik im Gesundheitswesen stellen wir unter Beweis, dass wir Qlik-Produkte in dieser Branche wertschöpfend und nutzenstiftend implementieren können. Es beweist auch unser fundiertes Qlik- und Anwendungs-Know-how. Für unsere Kunden ist es ein deutlicher Beleg für unsere erfolgreiche Kooperation mit Qlik allgemein und speziell im Gesundheitswesen.

Healthcare