Effektiver arbeiten: mit Self-Service Business Intelligence

Veröffentlicht am 20.06.2018
News
BI-Blog

Unternehmensdaten für strategische Entscheidungen jederzeit und selbständig abfragen, auswerten und analysieren? Mit einer Self-Service Business Intelligence Lösung ist das möglich. Viele Vorteile wie optimale Datenverfügbarkeit, intuitive Bedienung und der richtige Support schaffen dafür die Grundlage – für alle Bereiche des Unternehmens. Natürlich gilt es, auch hierfür die richtigen Voraussetzungen innerhalb der IT-Landschaft zu schaffen.

Self Service BI Lösungen von Informatec

Self-Service Business Intelligence heute: Vorteile für morgen

Self-Service Business Intelligence (BI) ist nichts Neues. Schon immer suchten IT-Abteilungen nach Möglichkeiten, von laufenden Anfragen wie der Erstellung von Reports oder der Gestaltung von Dashboards entlastet zu werden. Und auch Mitarbeitende wollten ihre eigenen Informationsanforderungen selbst erfüllen. Oft vermisste man aber Datenverfügbarkeit, Zugriffsmöglichkeiten, Tools oder Schulungen. Erwartungen blieben unerfüllt. Mittlerweile hat sich Self-Service BI ähnlich komplex entwickelt wie die klassische Business Intelligence – mit konsistenten Datenbeständen, hoher Datenverfügbarkeit und sehr vielseitigen, effektiven Tools. Damit haben Nutzer im Unternehmen jederzeit Zugriff auf die für sie relevanten Daten, können diese analysieren, visualisieren und auswerten. Self-Service Business Intelligence steht somit für schnellere, unternehmensrelevante Entscheidungen. Die trifft man auf der Basis von Daten, die zielgerichtet aus der riesigen Datenmenge dafür extrahiert werden können. 

Die neue Rolle der IT in der Self-Service BI

Die Rolle der IT-Abteilungen hat sich dabei fachspezifisch gewandelt – der Lieferant für Datenauswertungen ist Vergangenheit, die Bereitstellung der Infrastruktur, die technische Betreuung und der Support der Self-Service BI-Nutzer stehen heute im Vordergrund. So können Unternehmen effektiv neue Ziele in Angriff nehmen – mit optimal genutzten Ressourcen, schneller Reaktionszeit und verlässlicher Datensicherheit. Das alles unter der wachsenden Datenflut und nach unternehmensspezifischen Anforderungen stets gewährleisten zu können, ist auch in Zukunft die Messlatte für effektive Self-Service BI Lösungen.

Machen Sie sich bereit für Self-Service Business Intelligence

Wie bei einer Business Intelligence Lösung sind auch bei Self-Service BI einige wichtige Anforderungen zu erfüllen, um einheitliche, relevante, geprüfte und sichere Daten effektiv nutzen zu können.

Startbedingungen für Speed to value schaffen

Nehmen Sie sich die Zeit für die Bereitstellung der Daten, die für Self-Service BI genutzt werden können sollen - ob als Data Warehouse, Data Marketplace oder Excel Dateien. Wichtig sind hier besonders Konsistenz und Vollständigkeit. Erst auf dieser Basis kann Self-Service BI effektiv von Nutzern für ihre Auswertungen eingesetzt werden.

Gut strukturieren, besser verstanden werden

Machen Sie den Zugriff auf die Daten einfacher, indem Sie ihn strukturieren. Bilden Sie komplexe Daten mit vertrauten Begrifflichkeiten wie beispielsweise Produkt, Kunde oder Umsatz ab, um eine einheitliche, konsolidierte Sicht auf Daten im gesamten Unternehmen und eine bessere Bedienerfreundlichkeit zu bieten. Die Sicht auf die Daten lässt sich dabei ohne Know-How in Datenmodellierung beliebig verändern.

Alle mit an Bord nehmen, um mit Self-Service BI Fahrt aufzunehmen

Neben den wichtigen technischen Gegebenheiten ist das Einbeziehen aller Beteiligten und Verantwortlichen wichtig, um eine solche Investition einvernehmlich zu tätigen und die organisatorisch wichtigen Umstrukturierungen langfristig mitzutragen. Alle müssen die Argumente verstehen und erkennen. Nur mit echten Vorteilen kann man Vorurteile verdrängen.

Die Daten als echtes Kapital entdecken

Die zunehmende Datenflut wird oft als Fluch angesehen. Dabei ist sie die Quelle neuen Kapitals für Unternehmen. Mit den richtigen und schnell abrufbaren Daten lassen sich im Markt schneller erfolgreiche Entscheidungen für Unternehmen treffen. Um dieses Kapital gewinnbringend zu nutzen, muss für die Qualität und die Konsistenz der Daten gesorgt werden. Neben den Chancen birgt Self-Service Business Intelligence auch Risiken in sich. Die sollten Sie durch eine erhöhte Datensicherheit und Governance minimieren.

 

Self-Service BI effektiv nutzen: Best Practices

Ein System ist immer so effektiv wie sein Nutzer. Natürlich sind Self-Service Business Intelligence Tools übersichtlich und funktional aufgebaut, damit der Anwender sie möglichst intuitiv nutzen kann und einen einfachen Einstieg in die Analyse der Unternehmensdaten hat. Darüber hinaus gilt es, einige wichtige Best Practices für Self-Service Business Intelligence zu beachten:

Plurale Parameter: mehr Variabilität

Nutzen Sie so viele Parameter wie möglich, um die Flexibilität zu erhöhen. So können Nutzer für Reportings dann die Parameter nach Wunsch kombinieren – beispielsweise Zeitraum, Region oder Produktkategorie.

Ganz genau: Drop-Down-Listen

Solche Listen aus Tabellen der Datenbank nach den gewünschten Parametern liefern mehr Genauigkeit als per Hand eingegebene Datensätze. Eingabefehler werden vermieden und Zeit gespart.

Vertrauen schaffen: Reportings mit Quelle

Sorgen Sie für eine Kennzeichnung von Reportings, um Aufschluss über Quelle, Autor oder Datenstand zu geben. Das kann auch eine vorgegebene Signatur für Abteilungen sein. So schaffen Sie eine höhere Verlässlichkeit. Vermeiden Sie die Nutzung von Daten ohne vertrauenswürdige Kennzeichnung.

Algorithmen Management: Effiziente Datennutzung

Um alle anfallenden und auch geschaffenen Daten bei der Erstellung von Reports und Dashboards innerhalb der Self-Service Nutzergruppe effektiv zu nutzen, sollte man sich auf gemeinschaftliche Algorithmen und vordefinierte KPI-Templates einigen. Das erlaubt allen den Zugriff auf die relevanten Daten quer durch das Unternehmen und stellt deren Vergleichbarkeit sicher.

Feste Formen: Kataloge und Designs für die Nutzer

Machen Sie es den Mitarbeitenden leichter, die Self-Service BI Lösung zu nutzen. Bieten Sie variable Vorlagen an Katalogen oder Dashboards, die für Analysen und Reports genutzt werden können. Neben einer Arbeitserleichterung dank der Templates kann so auch ein einheitliches Design gesichert werden – ganz im Sinne von Corporate Identity und visuell gelernten Darstellungsformen. Das optimiert die Kommunikation.
 

Self Service BI mit Qlik Sense

Qlik Sense

Qlik Sense ist eine revolutionäre Applikation, mit der jeder Self-Service-Datenvisualisierung, personalisierte Reports und dynamische Dashboards erstellen kann.

ZU QLIK SENSE

Kommentar hinterlassen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.